Archiv: Bisherige Videos, Texte, Buchbesprechungen

Bisherige VIDEOS

Video Januar 2022

Januar 2022

Pfarrerin Dr. Sabrina Müller ist Geschäftsleiterin des Universitären Forschungsschwerpunkts Digital Religion(s) und Lehrbeauftragte für Praktische Theologie an der Universität Zürich. Sie beschäftigt sich seit Jahren mit Theorie und Praxis einer zukunftsfähigen Kirche.

Auf der digitalen midi-Jahrestagung am 1. Juni 2021 hielt Sabrina Müller den Vortrag „Die Kraft des Empowerments“.

>> Vortrag auf Youtube anschauen

Video Februar 2022

Februar 2022

Sandra Bils ist evangelische Pastorin, theologische Referentin bei midi – Evangelische Arbeitsstelle für missionarische Kirchenentwicklung und diakonische Profilbildung und hat an der CVJM-Hochschule Kassel eine Honorarprofessur für missionarische Kirchenentwicklung inne.

Über „Disruptive Ekklesiologie. Eine kirchenentwicklerische Perspektive auf Corona“ sprach Dr. Sandra Bils auf der digitalen midi-Tagung „Das gefühlte Corona – Erfahrungen mit der Pandemie und die Folgen für die kirchliche und diakonische Praxis“.

>> Vortrag auf Youtube anschauen

Video März 2022

März 2022

Thorsten Dietz hat evangelische Theologie und Philosophie studiert. Nach Vikariat und Pfarramt schrieb er in Marburg eine Doktorarbeit über das Thema »Der Begriff der Furcht bei Luther«. Für diese Arbeit wurde er 2010 mit dem Martin-Luther-Preis der Luthergesellschaft ausgezeichnet. 2011 wurde er zum Professor für Systematische Theologie an der Evangelischen Hochschule TABOR in Marburg berufen.

Die Angst rund um Corona hat alle anderen Ängste in den Hintergrund gedrängt. Wir leben wirklich in einem neuen Zeitalter der Angst. Welche Rolle spielt da der Glaube? Wie kann Gottvertrauen trösten? Das Spannungsfeld zwischen Verheissung und Realität führt oft zu spirituellen Konflikten. Und dort wo Religion zum System erstarrt, wo Macht ausgeübt wird, dort entstehen berechtigte Ängste. Wie kann man diese überwinden? Die Tagung beleuchtet Glaube und Angst aus theologischer, anthropologischer und psychologischer Sicht.

>> Vortrag auf Youtube anschauen

Video April 2022

April 2022

Tobias Faix ist ein deutscher evangelischer Theologe und Sachbuchautor. Er ist Professor für Praktische Theologie an der CVJM-Hochschule in Kassel mit den Schwerpunkten Gemeindepädagogik, interkulturelle und empirische Theologie. Außerdem ist er außerordentlicher Professor an der staatlichen Universität von Südafrika.

Wie verändert Corona unser Kirchesein? Tobias Faix spricht über die Einordnung digitaler Gottesdienste, Abendmahls- und Eucharistiefeiern, Frust und Freude von Videokonferenzen und über das Ausprobieren neuer neue Wege.

>> Vortrag auf Youtube anschauen


Bisherige BEITRÄGE


Die Verwandlung der Kirche (Teil 1)

[Artikel des Monats Januar 2022]

Teil 1 von 5

Corona hat gezeigt, wie reformfähig und beweglich Kirche sein kann. Aber es bestehen die berechtigten Bedenken, dass dies nur temporäre Veränderungsprozesse sind und dass alte Muster sich in der Postcoronazeit wieder durchsetzen.

Der slowenische Philosoph Slavoj Zizek sagte im Höhepunkt der Coronakrise: "Wir werden durch Corona unsere gesamte Einstellung gegenüber dem Leben anpassen - Im Sinne unserer Existenz als Lebewesen inmiten anderer Lebensformen."

Was für die einen wie ein Schreckensszenario klingt, bedeutet für andere Hoffnung. Deshalb ist eine Diskussion über die Verwandlung der Kirche notwendig und diese hat auch schon auf fast allen Ebenen begonnen. Nichts wird wieder normal und genau darin liegt für Kirche die Chance. Die geglückten Angsüberwindungen der letzten Wochen mit der praktischen Erfahrung, dass Kirche doch veränderbar ist, eröffnen eine neue Zeitenrechnung.

Weiterlesen auf der Seite von Tobias Faix

Die Verwandlung der Kirche (Teil 2)

[Artikel des Monats Februar 2022]

Teil 2 von 5

Wir leben in Krisenzeiten und damit in Zeiten von Transformation – mit und ohne Covid-19-Pandemie. Letztere bringt zwar viel Leid hervor, das keinesfalls verharmlos werden darf, macht in vielen Fällen aber nur besonders deutlich, in welchen Umbruchsprozessen und vor welchen Herausforderungen wir überhaupt stehen.

Dies gilt für das Thema Digitalisierung und dessen Auswirkungen auf kirchliche Entwicklungen, wie Tobias Faix im ersten Beitrag dieser Reihe gezeigt hat, dies gilt aber auch für ein weiteres Thema, das auch für uns alle kein Neuland sein sollte und doch irgendwie immer noch ist: Nennen möchte ich es das Vergemeinschaftungsparadox. Was verstehe ich darunter? Nehmen wir dazu einen kleinen Umweg über unsere aktuelle Situation in der Covid-19-Pandemie.

Weiterlesen auf der Seite von Tobias Faix

Die Verwandlung der Kirche (Teil 3)

[Artikel des Monats März 2022]

Teil 3 von 5

Corona hat uns als kleine Kirchengemeinde wie viele „kalt erwischt“. So scheint es mir auch noch im Rückblick. Ich dachte, wir wären als „Zellgemeinde“ auf „so etwas“ vorbereitet und könnten damit umgehen. Bei aller Lernbereitschaft und Offenheit gegenüber digitalen Medien erfasste mich dennoch ein dumpfes Unwohlsein. Dieses Empfinden hält immer noch an. Es zeichnen sich aber auch erste Konturen von etwas Neuem ab.

Weiterlesen auf der Seite von Tobias Faix

Die Verwandlung der Kirche (Teil 4)

[Artikel des Monats April 2022]

Teil 4 von 5

Das vergangene Jahr war für viele Kirchen und Gemeinden ein lehrreiches Jahr und wir haben in den ersten drei Teilen unserer Serie “Die Verwandlung der Kirche” die Lehren der Veränderungsprozesse im Blick auf den digitalen Wandel aufgenommen, reflektiert und versucht für die Praxis auszuwerten. Im vierten Teil wollen wir das fortführen und einen Ausblick wagen: Wie können die vielen positiven digitalen Erfahrungen ein fester Bestandteil von Kirche werden?

Weiterlesen auf der Seite von Tobias Faix

Die Verwandlung der Kirche (Teil 5.1)

[Artikel des Monats Mai 2022]

Teil 5.1 von 5

Gastbeitrag von Arne Bachmann

Wenn ich ehrlich bin, muss ich sagen: Ich habe jetzt bestimmt seit fast einem Jahr keinen Gottesdienst mehr gefeiert, auch nicht digital. Und? Habe ich das wirklich vermisst? Fehlt mir irgendetwas? Ich bin mir nicht sicher. Und vielleicht geht damit auch eine Unsicherheit einher, die Frage überhaupt zu beantworten: „Was macht Corona aus der Kirche?“ Ich habe keine Ahnung und spüre auch: für eine gute Antwort ist es mir noch viel zu früh. Viele frühe Deutungen der Coronakrise werden sich vielleicht auch als Schnellschuss erweisen. An welchen Stellen Corona umwälzend sein wird und an welchen Stellen eine Re-Normaliserung eintritt, die wir uns jetzt – mitten in der Krise – nicht vorstellen können: Wer könnte das mit welchen Argumenten so genau wissen? 

Weiterlesen auf der Seite von Tobias Faix


Sie haben Fragen zum Studium?
Senden Sie uns eine WhatsApp: +49 (0)171 215 53 57

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.

Mehr erfahren